check-circle Created with Sketch.

Auf deiner breiten Treppen, in einem lichten, von der Sonne beschienenen Treppenflur, gehen mehrere jüngere Menschen die Stufen hinauf.

Unsere Idee von Rehabilitation

Menschen werden in ihrem persönlichen Lebensraum abhängigkeitskrank. Wir sind der Überzeugung, dass sie in den meisten Fällen auch in diesem Raum wieder gesunden können, wenn sie mit professioneller Unterstützung ihre Situation, breiter verstehen und daraus abgeleitet, ihre Einstellung und besonders ihr Verhalten im bisherigen Umfeld konsequent ändern. Wir freuen uns, als Wohnortnah arbeitende Einrichtung der überwiegenden Mehrzahl unserer Rehabilitanden derartige Übungs– und Entwicklungsschritte unter den Bedingungen ihres realen Umfeldes und ihres bisherigen sozialen Nahfeldes zu ermöglichen. Möglicherweise entsprechen so erreichte Therapieziele oft in größerem Ausmaß der Intention der Rehabilitanden. Dann wären die so erreichten Behandlungsergebnisse besonders nachhaltig hilfreich und wirksam.

Das stationäre und das ganztägig ambulante Setting ist auf alkohol – und auf medikamentenabhängige, dass ambulantes Setting ist darüber hinaus für drogenabhängige Bürger des Westfälischen Ruhrgebiets geeignet, die von einer wohnortnahen Durchführung einer medizinischen Rehabilitation profitieren. 

Kontakt

Nadine Watolla
Medizinische Fachangestellte

Suchtmedizin und LWL-Rehabilitationszentrum -Ruhrgebiet
"Förderturm" (Haus 37 EG)
Marsbruchstr.. 179
44287 Dortmund

lwl-rehabilitationszentrum-ruhrgebiet@lwl.org

Tel: 0231/4503-2785

Fax: 02321/4503-2783

Nadine Watolla